Unverzichtbare Fahrradständer für die Wand

Fahrradständer Wand

Wenn man einen Fahrradparkplatz haben möchte der nur ganz wenig Platz in Anspruch nimmt, der sollte sich für einen Fahrradständer für die Wand entscheiden. Den Fahrradständer für die Wand kann man ganz einfach an die Hausfassademontieren. Auch an der Garagenwand oder auch im Keller kann der Fahrradständer für die Wand angebracht werden. Diese Variante ist nicht nur sehr platzsparend, sondern bieten auch viele weitere Lösungen. Es gibt zum Beispiel einen Hängeparker mit einer Liftfunktion, mit ihm kann dann das Fahrrad mit wenig Aufwand an die Wand hochziehen. Zu der Kategorie Fahrradständer für die Wand zählen aber auch alle Fahrradklemmen, diese können auch ganz einfach an der Wand angebracht werden.

Fahrradständer für die Wand: verschiedene Möglichkeiten

Aus dem Stadtbild kennt man die Fahrradklemmen schon. Man findet sie in den meisten Fällen vor einer Schule, an Grünanlagen oder vor Behörden. Sie sind dort in einer großen Vielzahl zu sehen. Sie können auch nicht nur am Boden angebracht werden, sondern können sie auch mithilfe einer Montage eingesetzt werden. Sollte man genug Platz zur Verfügung haben, dann besteht auch die Möglichkeit mehrere Elemente zusammenzufügen. Diese Funktionalität bleibt gleich und dort wird sich nichts ändern. Mit dem Hinter- oder Vorderrad werden die Fahrräder in die Vorhanden Klemmbügel ganz einfach hineingeschoben und sie können dann auch am Stahl direkt noch angeschlossen werden.

Die Fahrradklemmen zählen zu echten Klassikern und sie sind aus einem Verzinktem Stahl uns sie können auch wahlweise in einer Farbe, die man sich wünscht beschichtet werden. Der Vorteil ist, dass diese Variante der Fahrradständer für die Wand sehr platzsparend ist und sie eignet sich auch zur äußeren wie auch zur inneren Nutzung.

Die Fahrradständer für die Wand: Sie sind für Drinnen und Draußen geeignet

Auch die Schräghochparker sind für Draußen und Drinnen geeignet. Sie werden auch ganz einfach an der Wand angebracht. Bei dieser Variante ist das Fahrrad dann in einem 90 Gard Winkel an der Wand. Dabei wird es dann durch mehrere schienen ganz sicher gehalten. Diese Variante eignet sich am besten, wenn einem nicht viel Fläche am Boden zur Verfügung steht. Für die Anbringung im Außenbereich kann man sich zusätzlich noch Überdachungssysteme anbringen um das Fahrrad vor Regen zu schützen. Eine Variante wäre noch ein Hängeparker. Hängeparker sind mehrere Stahlrahmen, an denen Kunststoff verkleidete einzelne kleine Haken zum Aufhängen vom Fahrrad genutzt werden. Diese Variante wird im Innenraum angebracht. Man sieht diese Variante der Fahrradständer für die Wand häufig in Garagen und Kellerräumen. Diese Art der Fahrradständer für die Wand eignet sich am besten, wenn einem gar keine Bodenfläche zur Verfügung steht.

Mit der Fahrradklemme steht mit Sicherheit das Rad fest

Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, sucht absolut nicht selten nach einem Abstellplatz. Jetzt ist die Fahrradklemme endlich wieder auf dem Vormarsch und das Rad kann bequem an der Klemme für Räder gestellt sowie befestigt werden. Das ist der Grund, weswegen immer mehr Städte auf Radfahrer zugehen und ihnen mit den Radklemmen helfen, um das Rad parken wie auch sicher verschließen zu können. Denn dafür eignen sich die Radklemmen hervorragend. Seither freuen sich Radfahrer gewiss über mehr Radklemmen vor Ort und immerhin schlagen sie zwei Fliegen mit einer Klappe, welche Person kann da schon widerstehen?

Wer in Zukunft mit dem Rad unterwegs ist, sollte nur nach einer Fahrradklemme Ausschau halten. Jene dürfte sich in jeder großen Stadt in Deutschland wiederfinden. Hier kann das Rad komfortabel abgestellt werden, und gleichzeitig ebenfalls gesichert. Exakt das macht die Radklemme derzeit in den Metropolen beliebt und deshalb war es Zeit, dass jeder kurz über sie informiert wird ebenso wie ihre Vorzüge, weil viele nicht wussten, wie die besonderen Radständer eigentlich betitelt werden. Jetzt wissen Sie, welche Vorteile und welche genaue Benennung die modernen Radständer eigentlich haben – es ist eine Fahrradklemme.

Weitere Angaben: https://www.fahrradstaender24.de/content/de/Fahrradklemme.html

Fahrradklemme

fahrradklemmeEine Fahrradklemme hat sicher nicht jeder daheim, aber schon etliche Radfahrer durften mit ihr vorlieb nehmen. Hierbei ist es komisch, dass die meisten Radfahrer jetzt schon nicht direkt wissen, was die Fahrrad Klemme überhaupt ist, dabei ist es kaum etwas anderes, wie ein moderner Radständer. Na, klingelt es allmählich, was mit der Fahrradklemme gemeint sein mag? Es handelt sich um die Fahrradständer, wo der Reifen mittig platziert wird und rechts sowie links der Radständer ist, welcher das Rad zum Stehen hält sowie gleichzeitig als Befestigung für Schloss sowie Reifen angebracht ist. Zu Hause wäre es selbstverständlich auch möglich, Radklemmen aufzustellen, wenn man sowieso als Familie viel mit dem Rad unterwegs ist, dennoch auch in der Öffentlichkeit werden die Fahrradklemmen immer mehr und das ist auch gut so. Wollen Sie wissen, warum? Schauen Sie einfach einmal weiter, was die Vorteile sind und wieso die Fahrradklemmen zu empfehlen sind.

Die Fahrradklemme als Ständer und Schlosserweiterung

An sich ist eine Fahrradklemme mehr als nur der Radständer. Denn auch ist es denkbar, hier den Reifen unmittelbar mit der Fahrradklemme zu verschließen, um es Räubern schwerer zu machen. Aufgrund dessen schlägt die populäre Fahrradklemme mittlerweile gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie ist Fahrradständer sowie Schlosssicherheit zum einen. Zum anderen vermeiden Radfahrer endlich die lange Suche nach einem Baum & Co, um das Rad sicher befestigen und stellen zu können. Die Fahrradklemme ist in der Innenstadt immer häufiger zu sehen, weil die Radfahrer immer mehr werden und wieso, das können Sie sich sicherlich denken oder? Umweltfreundlichkeit steht in diesem Fall an erster Stelle, mangelnde Staus sowie eben eine gewisse körperliche Fitness, die hier gewährleistet werden kann.