Trittstufe Sprinter – Leichter Einstieg in den Sprinter

Eine Trittstufe Sprinter kann den Einstieg bei einem hohen Fahrzeug sehr erleichtern. Gerade wenn die Mobilität gehandicapt ist, oder in das Fahrzeug mehrmals am Tag ein- und ausgestiegen werden muss. Insbesondere für Menschen, die bei Paketlieferdiensten arbeiten hat die Trittstufe Sprinter sehr hohe Wichtigkeit.

Nicht nur für den Sprinter geeignet

Eine Trittstufe Sprinter kann auch im Nachhinein eingebaut werden. Die Stufen sind meist aus Aluminium- oder Stahlblechen gefertigt und haben eine rutschsichere Oberfläche. So kann niemand beim Ein- oder Ausstieg ausrutschen und stürzen. Für Leute, die zum Beispiel bei der Post arbeiten, sind diese Trittstufen Sprinter wichtig, um mehrmals am Tag in den Sprinter hochzusteigen und herunter zu klettern. Bei höheren Fahrzeugen wie Minivans oder auch Bussen sind die Trittbretter oftmals vorzufinden.  Wenn eine einfache Trittstufe nicht reicht, erhalten Sie auch doppelte Trittstufen, die dem gleichen Prinzip entsprechen, wie die normalen Trittstufen.

Mehrfache Nutzung

Die Trittstufe Sprinter kann auch elektrisch sein. Sie kann entweder per Hand ausgefahren werden, bzw. ausgeklappt oder auch elektrisch herunter gefahren. Unter dem Fahrzeugboden kann die Trittstufe Sprinter dann verschwinden, wenn diese zur Zeit nicht gebraucht wird.  Die Trittstufe Sprinter erhalten Sie für alle ab 2006 gebauten Modelle. Entscheiden Sie vorher welche Art von Trittstufe zu dem Fahrzeug passt und welche Größe diese vorweisen muss oder sollte. Die wichtigsten Grundlagen zum Anbau sind das zulässige Gesamtgewicht, die Anhängerkupplung und der Radstand. Führen Sie vor dem Kauf einer Trittstufe Sprinter einen Vergleich mit mehreren Trittstufen durch und entscheiden Sie sich erst dann für eine.

Ausziehbar oder starr?

Trittstufe SprinterUnter der Trittstufe Sprinter unterscheiden Sie zwischen einer ausziehbaren Variante und einer Variante die starr ist. Achten Sie auf die Anhängerkupplung des Sprinters, denn dieser könnte die ausziehbare Trittstufe blockieren.  Auch bei rückwärtigen Sensoren sollte bei dem Anbau Rücksicht genommen werden. Lassen Sie sich am besten von einer Werkstatt beraten, ob es sinnvoll ist eine Trittstufe Sprinter an der Hinterseite anzubringen. Achten Sie auf den Typen der Anhängerkupplung, damit das passende Befestigungssetz mitgeliefert werden kann. Die Fläche befindet sich direkt unter dem Kugelkopf der Anhängerkupplung. So wird das Benutzen bei eingezogener Trittstufe nicht eingeschränkt.  Beim Ausziehen rastert die Stufe ein und lässt nun die Möglichkeit mit dem ganzen Fuß auf die Stufe zu treten. Gerade beim Entladen von sperrigen Objekten sind das große Vorteile.  Die starre Version überdeckt den Bereich zwischen den Radkästen. Diese Version ist feuerverzinkt und nur für Kraftfahrzeuge ohne Anhängerkupplung erhältlich. Die Oberfläche ist rutschfest und die Form besonders verletzungssicher.  Nach dem Anbau der starren Version sollte diese eine Einzelabnahme bekommen.

Eine Kühlbox ist nicht nur zum Transport von Kühlprodukten gut

Natürlich kann man die Kühlbox nicht nur dafür verwenden, um Lebensmittel vom Warenhaus bis nach Hause zu transportieren. Auch, wenn man zum Beispiel im Sommer ein Picknick im Freien an einem Teich machen will oder für weitere Ausflüge, sind Kühlboxen natürlich sehr nützlich. Und auch beim Camping ist es gewiss vorteilhaft, wenn man eine Kühlbox nutzt. Gerade die Kühlboxen, die über einen Netzwerkstecker arbeiten, eignen sich fürs Camping besonders gut. Kühlboxen sind eben sehr facettenreich einsetzbar

Kühlboxen sind sehr praktikable Helfer

Kuehlbox_Im Hochsommer kann es manchmal sehr kompliziert sein, einkaufen zu gehen. Das liegt selbstverständlich nicht an der Sache an sich, sondern eher daran, was man dann beim Einkaufen mitnehmen möchte. Denn kauft man Kühlprodukte wie zum Beispiel Milch, Käse, Wurst oder Fleisch ein beziehungsweise aber Tiefkühlprodukte, wie zum Beispiel Tiefkühlfisch, Tiefkühlgemüse, Eis oder andere Tiefkühlartikel, dann kann es schon einmal sehr heikel werden. Denn je nachdem, wie warm es draußen ist und wie lange man auf dem Weg nach Daheim unterwegs ist, ist das nicht gerade ohne für Kühlprodukte oder Tiefkühlprodukte. Denn jede Auszeit der Kühlkette sorgt dafür, dass sich Keime bilden können. Und diese Keime sorgen selbstverständlich nicht nur dafür, dass die Güte der Artikel merklich leidet. Es kann auch durch und durch gefährlich werden, wenn sich zum Beispiel Salmonellen oder andere krankheitserregende Keime vermehren und dann hinterher noch mit der Nahrung zu sich genommen werden. Und da kann jeder ohne Zweifel sein, solche durch Keime ausgelöste Krankheiten möchte wirklich kein Mensch freiwillig durchmachen müssen. Man kann das ganze aber auch verhindern, wenn man immer eine Kühlbox zum Einkaufen mitnimmt.

Die Kühlbox gibt es in unterschiedlichen Ausführungen

Eine Kühlbox ist nicht so oder so eine Kühlbox. Es gibt auch bei Kühlboxen unterschiedliche Anfertigungen und Arten, sodass wirklich für jeden Zweck auch die passende Kühlbox dabei ist. Die wohl berühmteste Kühlbox ist gewiss jene klassische einfache Box mit einem Henkel zum Umklappen oben dran. Diese Box hat so wie andere Kühlboxen auch eine Isolierungsschicht eingebaut, sodass die Temperatur in der Box bleibt, wenn man also gekühlte Kühlakkus in der Box positioniert. Mit diesen Kühlakkus wird dann eben auch dafür gesorgt, dass die Kühlprodukte oder Tiefkühlprodukte beispielsweise auf dem Rückweg vom Supermarkt auch nicht in ihrer Kühlkette unterbrochen werden. Das dient natürlich besonders der körperlichen Sicherheit. Zusätzlich gibt es auch größere Kühlboxen, die man wie einen Rollkoffer hinter sich herziehen kann und die somit auch sehr einfach zu transportieren sind. Gerade, wenn man etliche Sachen kühlen will, ist eine solche Kühlbox natürlich eine geeignete Wahl. Und es gibt die Kühlbox auch schon mit Stromversorgung. Bei solchen Kühlboxen geschieht die Kühlung also mittels Strom elektrisch. Allerdings braucht man dafür selbstverständlich auch eine Steckdose in der Umgebung, damit man eine solche Kühlbox auch in Gebrauch nehmen kann. Zum Transportieren von Nahrungsmitteln sind diese Kühlboxen verständlicherweise nicht so gut passend.

Hier erhalten Sie mehr Informationen: https://www.frankana.de/de/kuhlen/kuhlboxen.html

.

Patagonien erkunden: Eine Individualreise nach Südamerika

Patagonien ist ein Gebiet in Südamerika. Die Region besticht durch bezaubernde und abwechslungsreiche Landschaften mit einer Prise Exotik. Wer nach Patagonien eine Individualreise plant, findet dort ein vielfältiges touristisches Angebot – von klimatisierten Hotels bis hin zu abenteuerlichen Reisen mit Entdecker-Feeling.patagonien_individualreise

Drei Gründe, die für Patagonien sprechen

Wenn Sie für das Reiseziel Patagonien eine Individualreise erwägen, sollten Sie Ihre Pläne in die Tat umsetzen. Das Gebiet, das hauptsächlich Chile und Argentinien umfasst, ist nicht nur ein schönes Urlaubsland, sondern bietet auch abenteuerlustigen Reisenden viele sehenswerte Möglichkeiten. Jenseits der Städte finden Sie viele Landschaften, die kaum besiedelt sind und unberührt wirken. Einige Regionen sind als Nationalparks geschützt. Zu den bedeutendsten Parks gehören der Nationalpark Torres del Paine (Chile) und der Nationalpark Los Glaciares (Argentinien), der zum Weltnaturerbe der UNESCO zählt. Ein zweiter guter Grund, nach Patagonien zu reisen: Der Tourismus ist im Vergleich zu den Hochburgen der All-Inclusive-Hotelsnoch relativ authentisch. Dennoch ist der Tourismus ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und in einigen Orten sehr professionell organisiert. Der dritte Grund bezieht sich auf die Gründe fürs Reisen allgemein. Viele Reisende möchten nicht nur in der Sonne liegen und Urlaub machen, sondern auch etwas von der Welt sehen. Südamerika ist ein unterschätzter Kontinent, den viele Europäer noch nicht besucht haben. Kurz: Es gibt viel zu entdecken. Wenn Sie für Patagonien eine Individualreise organisieren, können Sie sich Ihren Reiseplan selbst zusammenstellen.

Patagonische Gegensätze

Patagonien verfügt über keine einheitliche Flora und Fauna, sondern bietet Ihnen ein breites Spektrum. Dadurch macht Patagonien Ihre Individualreise zu einem einmaligen Erlebnis. Die Landschaft umfasst einen Regenwald, einen großen Gletscher und sehr trockene Gebiete. Patagonien ist voller Gegensätze, die sich jedoch wunderbar ergänzen. Eigentlich reicht eine einzelne Reise nicht aus, um alle Natursensationen zu bestaunen sowie Land und Leute kennenzulernen.

Erfahren Sie mehr unter: http://www.suedamerika-line.de/glossar/patagonien-individualreise.html

Wie Patagonien Ihre Individualreise so besonders macht

Patagonien ist die Heimat vieler Städte, Dörfer und Gegenden, die touristisch bislang wenig erschlossen sind. Längst haben sich auch in Südamerika große Hotels ausgebreitet, die europäische und nordamerikanische Standards mit südamerikanischem Flair verbinden. Eine Reise, die Sie selbst planen, kann jedoch noch ganz andere Möglichkeiten offenbaren. Sicherheit ist dabei jedoch ein wichtiger Faktor. Wenn Sie in Patagonien eine Individualreise unternehmen, sind Sie besonders flexibel. Diese Art zu reisen ist für Sie vor allem dann interessant, wenn Sie viel von den Ländern, der Natur und der Kultur vor Ort sehen möchten. Auch organisierte Touren machen dies möglich – allerdings besteht das Risiko, dass solche Massentouren inszeniert wirken. Auch wenn Patagonien zur Individualreise wie geschaffen ist, müssen Sie keineswegs allein unterwegs sein. Auch mit Ihrem Partner, einem guten Freund oder einer kleinen Gruppe sind Sie unabhängig und damit individuell unterwegs.

 

Vielseitiges Mallorca

Ein Besuch auf Mallorca rentiert sich immer. Bei jedem Besuch gibt es etwas Neues zu entdecken. Das vielfältige Sportangebot, kulturelle Highlights sowie Feierlichkeiten, einzigartige Naturlandschaften und natürlich das Meer und die traumhaften Strände. Kulinarisch hat Mallorca eine außergewöhnliche, vielfältige und angenehm leichte mediterrane Küche zu bieten. Es lohnt sich, die Insel auf eigene Faust zu erkunden und die unterschiedlichsten Ecken im Süden, Norden, Westen, Osten sowie im Zentrum dieser Insel zu entdecken. Wer kein Hotel will, findet eine herrliche Alternative in der Luxus Finca Mallorca.

Finca Mallorca

Ferien auf der Finca

Was genau ist eigentlich eine Finca?  Hierbei dreht es sich um die charakteristischen Landhäuser der Gegend, das Wort bedeutet eigentlich Grundstück. Sie liegen abseits in der Natur, meist im Landesinneren und verfügen tatsächlich über große Gartenanlagen. Nicht wenige der luxuriösen und exklusiven Domizile sind hunderte Jahre alt und wurden liebevoll und anspruchsvoll restauriert. In dieser Luxus Finca auf Mallorca finden Sie meist die traditionellen Zimmerwände aus Stein vor sowie klassische, mediterrane Möbel, welche den Häusern den ganz eigenen Charme geben. Die Fincas liegen meist sehr idyllisch und ruhig, zum Teil mit Meerblick mitten in Orangenhainen, zwischen uralten Olivenbäumen beziehungsweise Zypressen.

Eine Mallorca Finca mieten und den Urlaub in Spanien zu verbringen, bedeutet, die Ferien in Ruhe und Abgeschiedenheit zu genießen. Fincas sind große Grundstücke mit Landhäusern, die entfernt der touristischen Küstenorte liegen. Wer eine Mallorca Finca mieten will, kann die mediterrane Natur aus der Nähe erleben und hat ausreichend Raum, um sich zu entspannen. Die Mallorca Finca mieten bringt viele Vorzüge mit sich. Das Frühstück auf der Terrasse sowie Entspannung in der Sonne im Liegestuhl und die ungestörte Ruhe genießen zu können, ist eine wahre Erholung. Kinder haben die Möglichkeit sich auf dem Grundstück frei zu bewegen. Die Fincas haben in der Regel eine ländliche sowie ruhige Lage. Zu naheliegenden Orten sowie Stränden gelangen Sie in bloß ein paar Minuten mit dem Auto beziehungsweise mit einem Leihwagen. Die Mallorca Finca mieten bedeutet auf komfortable Weise erholsame Tage mit gutem Essen in einem Restaurant wie auch einem Ausflug oder traumhaften Stunden am Strand zu verbinden.

Mallorca Finca mieten – Etliche schöne Plätze

Wer die Mallorca Finca mieten möchte, findet in der Bucht von Santa Ponca einen guten Platz. Entlang der Uferstraße können Sie bei einem Einkaufsbummel flanieren und auf den Golfplätzen ihr Handicap aufbessern. Unterkünfte in der Bucht von Cala Llombards garantieren einen harmonischen Urlaub. Die goldene Bucht Cala d’Or, die glänzt mit einem Traumstrand. Eine Mallorca Finca mieten im Städtchen Alcudia offeriert reichlich Vielfalt. Die Besichtigung der Gotteshäuser wie auch die Theatervorführungen und Ausstellungen im Kulturzentrum begeistern Kulturinteressierte. Die Mallorca Finca mieten in Felanitx begeistert Naturfreunde.

Eine Finca Mallorca für 2 Personen – Entspannung pur

Mallorca 2 PersonenUm einen erholsamen Urlaub, ohne großen Touristenströme zu erleben, ist eine Finca exakt das Richtige. Doch Finca ist nicht gleich Finca. Darum sollten Sie bei Ihrer Recherche darauf achten, dass die Finca in einer kleinen Anlage liegt. Somit stellen Sie sicher, dass Ihre Finca in Mallorca für 2 Personen all Ihre Bedürfnisse zufriedenstellt. Das erfolgt dadurch, dass die Wohnfläche dieser Finca sehr geräumig ist. Soll bedeuten, die Finca inkludiert eine Küchenzeile, wo sämtliche Gerätschaften, wie Eierkocher beziehungsweise Mikrowellengerät zur Verfügung stehen. Neben dem Wohnbereich ist ein Schlafraum vorhanden. Doch das Highlight an der Finca Mallorca für 2 Personen ist eine sehr große Terrasse. Diese lädt dazu ein, einfach einmal die Seele baumeln zu lassen oder den Grillabend mit Freunden zu erleben. Doch eine Finca in Mallorca hält noch weitere Besonderheiten bereit. Dazu gehört ein Pool, der zum Schwimmen im Mondschein einlädt. Das macht sehr viel Spaß, weil dieser absolut nicht überlaufen ist. In der Regel liegt eine Finca Mallorca für 2 Personen auch immer etwas abgeschieden von dem Haupthaus. Für Sie als Nutzer der Finca bedeutet das, Sie können in dieser Finca komplett Sie selbst sein. Falls Ihnen danach ist, wie Adam und Eva herumzulaufen, dann machen Sie das. Keine anderen Touristen, die sich beschweren würden in Sicht. Viele Fincas sind deswegen von blickschützenden wie auch dichten Buschwerken umschlossen.